Häufig gestellte Fragen

Kann ich JLohn auch für meinen Betrieb mit mehr als 20 Mitarbeitern nutzen?

Ja. JLohn ist zwar speziell konzipiert für kleinere und mittlere Betriebe. Allerdings gibt es keine Beschränkung für die Anzahl der Mitarbeiter.

An wen kann ich mich wenden, wenn ich Probleme mit der Anwendung habe?

Wir helfen Ihnen bei Fragen zu JLohn gerne. Kontaktieren Sie uns bitte hier.

Kann ich JLohn unverbindlich testen?

Ja. Sie können JLohn in vollem Umfang und zeitlich unbegrenzt testen, bevor Sie sich zum Kauf entschließen. Laden Sie das Programm einfach hier herunter.

Können die SV-Meldungen elektronisch übermittelt werden?

Dies ist in JLohn nicht direkt möglich, da die Software der Krankenkassen ( Dakota ) nur für Windows verfügbar ist. Mit sv.net online können aber die Meldungen und Beitragsnachweise direkt im Internet erledigt werden. Auf Windows-PCs und Linux-Systemen können die Daten aus JLohn direkt in das sv.net Beitragsformular übernommen werden.

Fallen für die Nutzung von JLohn Abonnement-Gebühren an?

Nein, JLohn ist kein Abonnement. Der Preis für den Registrierschlüssel fällt einmalig an, allerdings benötigen Sie jedes Jahr ein Update mit allen gesetzlichen Änderungen. Sie werden am Ende jeden Jahres über das Erscheinen eines Updates informiert.

Brauche ich eine Internetverbindung für die Übertragung der Lohnsteueranmeldung und Lohnsteuerbescheinigung?

Ja, zur Übertragung der Daten brauchen Sie eine aktive Internetverbindung und ein Zertifikat der Finanzverwaltung (Elster-Zertifikat). Die Lohnabrechnungen können Sie mit JLohn auch ohne Internetverbindung erstellen.

Sind die Updates im laufenden Jahr kostenpflichtig?

Nein, alle Updates sind kostenfrei. Bei gesetzlich notwendigen Updates werden die registrierten Anwender informiert.

Warum ist JLohn günstiger als andere Software?

JLohn wird direkt vertrieben. Dadurch entfallen Kosten für Zwischenhändler und Provisionen für die App-Stores von Apple und Microsoft.

Welche Daten aus JLohn können mit anderen Programmen weiterbearbeit werden?

  • SEPA-Datei für das Online-Banking
  • Buchungsdaten für Buchhaltungsprogramme wie Win-HaBu von MC-Richter
  • Lohnkonten der Mitarbeiter als CSV-Datei
  • Daten im IDEA-Format für die Digitale LohnSchnittstelle (DLS)